Statement zur Caritas Weimar

Juli 4th, 2021 § 2 comments § permalink

Eine kurze Timeline:

Januar 2021: In der "sharing is caring"-Gruppe Weimar fragt eine Koordinatorin von der Caritas nach Laptop-Spenden für "Flüchtlingskinder für das Home Schooling". Sie wird an uns verwiesen und schickt uns eine Anfrage (was soweit auch Sinn macht).

Einzelne Personen in unserem Orga-Chat lehnen Zusammenarbeit mit der Caritas kategorisch ab. Gründe sind der katholische Hintergrund und damit gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit, "white charity" und das Geschäft mit dem Leiden anderer, horrende Vorstandsgehälter. Außerdem hat die Caritas wirklich genug Geld und muss nicht auch noch unsere ehrenamtliche Tätigkeit ausbeuten.

Andere Personen sind der Meinung, dass wir als Kompromiss Anfragen der Caritas-Koordinatorin als Privatperson bearbeiten sollen, wenn die Laptops direkt als Privatrechner an die Familien/Kinder gehen und die Caritas nicht involviert ist.

Trotz Widersprüchen gehen über diesen "Kompromiss" Laptops an die Koordinatorin. Zwischendurch versucht die Koordinatorin abermals uns zu überzeugen, wie toll die Caritas ist und das wir mit ihr zusammenarbeiten sollen. Sie meint die Caritas "hängt gar nicht so eng an der katholischen Kirche", erzählt Dinge über "Inklusion" und einen "schwulen Fußballer, der mit der Caritas arbeitet".

März 2021: Die selbe Koordinatorin schickt in der "sharing is caring"-Gruppe eine Person, die eine Beratungsstelle zum Schwangerschaftsabbruch sucht, zu einer "Lebensschutz"-Beratungsstelle, die Beratungen nur vortäuscht.

April 2021: Die Laptops, die an "Flüchtlingskinder" gehen sollten, sind nie dort angekommen. Sie befinden sich im "Cafe International" der Caritas und können dort von Geflüchteten genutzt werden. In einer Einrichtung der Caritas, unter stetiger Supervision.

Mai 2021: Die Koordinatorin fragt an, ob wir noch mehr Laptops für "Flüchtlingskinder" hätten.

Falls ihr nicht vorher schon überzeugt wart, hier noch mal der dezente Hinweiß: Arbeitet nicht mit der Caritas zusammen.

Kleines Update / Lebenszeichen vom 35C3

Dezember 29th, 2018 § 0 comments § permalink

So die Maschinenraum-Crew ist gut in den dritten Tag des 35C3 gestartet und beteiligt sich rege an Workshops und Vorträgen sowie allen kleinen Diskussionen.
Unseren, uns zugeteilten, Assembly Space in der Chaoz Zone haben wir innerhalb weniger Stunden zu unserem “Zuhause” gemacht und standesgemäß verkabelt und zugemüllt.

Assembly Table 35C3

Assembly Table 35C3

Besonders gefreut haben wir uns über den Talk von Aurora über “Architecture in Space” der ganz dem Motto “Refreshing Memories”, der sowjetischen Architektin Galina Andrejewna Balaschwoa gewidmet war. Der Vortrag war sogar so gut besucht, dass die Ordnungsengel mehrmals das Publikum zusammenquetschen mussten, damit die Gänge rechts und links von der Bühne weiterhin als Durchgang dienen konnten.

Ebenfalls interessant und hörenswert - und auf amüsante Art unterhaltsam - war der Vortrag von mt, welcher dem Publikum aufzeigte, wie man auch auf älteren Geräten die Freifunk-Firmware nutzen kann auch wenn einem nur 4 MB Ram zur verfügung stehen.

Wir starten gut gelaunt in Runde 3 und wünschen allen “zuhause” gebliebenen ein schönes und entspanntes Streamen.
Für noch mehr Updates folgt uns auf Mastodon oder Twitter!

 

Falls jemand auf dem Congress ist und den Beitrag liest, der Maschinenraum plaudert heute 18:00 auf der Bühne neben unserem Assembly über die Geschichte, die Infrastruktur und das Miteinander des Weimarer Hackspaces. Und kommt uns natürlich am Tisch besuchen!

Grüße vom 35C3,
Franky / Maschinenraum
Assembly Hall - Chaos Zone

Open Data mit Feinstaub – jetzt auch in der M18

Oktober 27th, 2018 § 0 comments § permalink

An der M18 findet ihr ab jetzt auch einen selbstgebauten Feinstaubsensor. Sieht aus wie ein Nistkasten, hat aber mehr Kabel.

Kein Nistkasten (außer für Staubpartikel).

Warum der da rumhängt? Die leider immer noch aktuellen Debatten über den Betrug der deutschen Automobilbranche bei Abgaswerten habt ihr ja vielleicht mitbekommen. Weil auf die Politik in der Hinsicht leider absolut kein Verlass ist (die Karren fahren ja immer noch rum und machen krank) wollen wir gerne selber konkrete Daten sammeln.

» Read the rest of this entry «

Folien und Links zum Vortrag: „Freie Funknetze&#822

Oktober 9th, 2018 § 0 comments § permalink

Folien zum Vortrag

Links:

freifunk.net

weimarnetz.de

hopglass.weimarnetz.de (Karte)

 

Radio Lotte Interview mit dem Weimarnetz zum 34c3

Januar 22nd, 2018 § 0 comments § permalink

Wir waren beim 34C3 in Leipzig. René und Andi vom Freifunk Weimar haben Radio Lotte am 29.12.17 ein Interview gegeben. Viel Spass!

Where Am I?

You are currently browsing the Projekt category at maschinenraum.