In der U-Bahn gefunden

June 16th, 2008 § 0 comments § permalink

bezeichnet – zumindest in Berlin – den Zustand von vertraulichen Papieren, die an Stellen rumliegen, an denen sie nichts zu tun haben. Als Beispiel nenne ich mal schnell die internen Studien über die Computerinfrastruktur des Bundestags, die bei der fsfe rumlagen.

Entgegen des Ausdrucks, finden die Übergaben solcher Unterlagen meist aber nicht in U-Bahnen statt. Meist sind's Kneipenhinterzimmer, Parks oder auch die "fehlgeleitete" E-Mail. Dass mensch sowas seltenst in der U-Bahn macht, hängt unter anderem damit zusammen, dass die Papiere dort auch von unbeholfenen FinderInnen gefunden werden können. Wie z.B. die neuesten Sicherheitseinschätzungen der britischen Regierung. Link.

Sicherheit

June 15th, 2008 § Comments Off § permalink

ist ein

Zustand, der frei von unvertretbaren Risiken der Beeinträchtigung ist oder als gefahrenfrei angesehen wird.

Behauptet zumindest die allwissende Müllhalde. Sicherheit ist aber auch ein Gefühl. Deshalb unterscheidet mensch in Sicherheitsdebatten auch immer zwischen gefühlter und realer Sicherheit. Maßnahmen, die einfach nur die gefühlte Sicherheit erhöhen, bezeichne ich hier als Sicherheitstheater, weil sie ja nur so tun als ob sie Sicherheit schaffen würden – wie der Teddybär und die Monster unter'm Bett.

Das Gefühl der Unsicherheit lässt sich immer wieder gut nutzen um Städten und Staaten unnütze Hardware zu verkaufen, Bürgerrechte einzuschränken oder halt Kneipen zu schließen. Das zumindest schließe ich aus den aktuellen Äußerungen der Weimarer CDU/weimarwerk Stadtratsfraktion. Link zum Kommentar bei der TLZ.

Rasmus Fleischer

June 15th, 2008 § 0 comments § permalink

vom Piratbyrån – das natürlich nur eine kleine namentliche Ähnlichkeit mit dem größten Bittorrent-Tracker der Welt hat – als einen Poster Boy des Copyfights zu bezeichnen wäre ein wenig weit gegriffen. Er hat's aber aufgrund der unsäglichen jahrelangen Debatte um diesen Tracker geschafft, eine gewisse Prominenz zu erlangen. So hat er jetzt auf einer Website des sonst nicht so wirklich progressiven CATO-Institutes dargelegt, wie vollkommen absurd der Versuch ist, das Internet so zu regeln, wie's im 15. Jahrhundert mit Druckerpressen funktionierte. Lesenstwert.

By the way:

Sharing is Caring

Deutschland

June 15th, 2008 § Comments Off § permalink

ist so ein komisches Konstrukt, das sich manchmal als Land oder auch Nationalsstaat verkleidet und in einigen – derzeit wieder aktuelleren – Zusammenhängen, auch nur einfach 'Schland genannt werden kann. Was sich so genau dahinter verbirgt ist mir immer noch unklar. Was ich aber am Montag wieder feststellen durfte, sieht's wohl am ehesten so aus, wie die Landschaften, die mensch aus dem ICE zwischen Bamberg und Jena beobachten kann. Ganz besonders eine eingehende Beobachtung von Unterloquitz, Probstzella würde sich hier empfehlen.

Was sich die zuständigen Behörden der brd so d'runter vorstellen, kann mensch auch bei Spiegel online überprüfen.

Blog Rankings

June 15th, 2008 § 0 comments § permalink

erinnern mich ja meist an Kaffeesatzleserei. Meistens ist nicht wirklich klar, nach welchen Kriterien da was gerankt wird und/oder wie die Blogs, die da in's Ranking genommen werden, ausgewält werden.

Die Zeit hat sich jetzt auch mal an dem Spiel versucht. Und wenn ich das richtig verstanden habe, messen die den "Erfolg" von Blogs daran, wie viele Trackbacks auf diesen Blog gesetzt wurden – nicht, wie sonst meist, Page-Visits oder sowas. Ist auch eine Möglichkeit, Blogs zu beurteilen.

Auf jeden Fall ist dabei diese wirklich hübsche ASCII-Deutschlandkarte mit vielen bunten Quadraten rausgekommen, deren "wichtigstes Blog" nicht nur mir vollkommen unbekannt ist, sondern von der Zeit auch falsch verlinkt wird.

D'rauf gekommen bin ich, weil der Jojo aus Jena da auch d'rauf steht (Nummer 22) aber falsch geschrieben ist – ich will mich da jetzt nicht d'rauf einlassen, aus der Fähigkeit von Autoren Namen richtig zu schreiben auf die von ihnen interpretierten Daten zu schließen.

Jojos Kommentar zum Blog-Ranking der Zeit

Wir stehen übrigens noch nicht d'rin ;-) Also immer schön Trackbacks setzen. Danke!

Where am I?

You are currently viewing the archives for June, 2008 at maschinenraum.