Einmal mehr das VPN

February 16th, 2008 § 3 comments

Zu erst möchte ich dem Menschen danken, der unter Log005 die Links zu alternativen VPN Möglichkeiten kommentiert hat. Es kann durchaus sein, dass wir uns da nicht deutlich ausgedrückt haben. Es geht bei der 'ne Kiste Bier für WLAN ohne Cisco nicht darum ohne den schrottigen Client in's VPN zu kommen, sondern viel mehr darum, ganz ohne sich am VPN anzumelden das VPN-WLAN zum Transfer möglichst absurder Datenmengen zu nutzen.

Also: Weitere Hinweise? Es gibt 'ne Kiste Bier (oder Mate oder gemischt oder ...)

Tagged ,

§ 3 Responses to Einmal mehr das VPN"

  • powsenklaun says:

    geht nicht!

    http://www.google.de/search?hl=de&q=geht+nicht :

    Ergebnisse 1 - 10 von ungefähr 1.010.000 für geht nicht. (0,22 Sekunden)

    [..]

    ausser du findest eine moeglichkeit, den cisco vpn concentrator davon abzuhalten, seine eigentliche (immerhin > 50.000 Euro teuere) funktion auszufuehren. bliebe nur die frage, wer oder was dich dann routet ?!?elf

    besserer vorschlag: kasten bier zum shoulder-surfing benutzen ..

  • blablubb says:

    ins internetz kommt man ohne vpn sicherlich nicht, aber intern daten und hin und her schieben könnte eventuell funktionieren... aber dies war wohl nicht die absicht?

    mangels laptops und auf die gefahr hin das die ideen bogus sind oder bereits probiert wurden:

    das dhcp verteilt interne ip's 172.x.x.x lassen sich damit 2 rechner anpingen die nicht im vpn sind aber im buw-wlan? ja? http geht auch? ja? super.

    falls nicht vielleicht kann man ja an der netzmaske rumschrauben falls diese zu enge grenzen setzt.
    ifconfig iface netmask 255.255.0.0 oder so. müsste man sich mal anschauen wie der dhcp die adressen verteilt.

    falls das auch nichts bringt nicht könnte man noch mit hilfe von netcat/nmap versuchen ob nicht für alle ip's bestimmte ports frei sind. cisco vpn nutzt unter anderem

    upd 500
    upd 10000
    upd 50

    falls das klappen sollte könnte man irgenwo nen openvpn server hinstellen und ein eigenes vpn im wlan bauen.

    aber ich fürchte die haben bestimmt sowas wie "ap isolation" aktiviert. das dürfte nicht ohne weiteres zu umgehen sein.

    möge es mal einer probieren und berichten

    mt@i3o.de

  • wm says:

    Wenn ich mich recht erinnere geht da nicht viel durch. ICMP geht in manche Ecken der Uni. Mein Tipp ist ja, dass irgendwo DNS durchgeht

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

What's this?

You are currently reading Einmal mehr das VPN at maschinenraum.

meta