eBay Unfug

September 7th, 2008 § 2 comments § permalink

Michi sucht eine neue Brille und durchstöbert Brillen bei eBay. Sehr weit kommt er dabei allerdings nicht, da hinter jeder Brille ein ungültiger Artikel mit folgender Begründung steckt:

Liebes eBay-Mitglied,

aufgrund der Entscheidung eines französischen Handelsgerichts, durch das der Handel mit bestimmten originalen Parfums und Kosmetikprodukten auf eBay als nicht zulässig erklärt wurde, sahen wir uns leider gezwungen, den Zugang zu diesem Angebot zu sperren. Der Grund dafür liegt in den französischen Gesetzen und Bestimmungen zum Warenvertrieb. eBay hat gegen diesen Gerichtsentscheid Widerspruch eingelegt; ist aber nichtsdestotrotz gezwungen sich an das Gerichtsurteil zu halten. Wir sperren daher Ihren Zugang zu diesem Artikel, um zu gewährleisten, dass wir nicht gegen das ergangene Gerichtsurteil verstoßen. Leider kann es vorkommen, dass in manchen Fällen der Zugang zu Artikeln gesperrt wird, die eigentlich nicht von diesem Urteil betroffen sind. Dies geschieht leider aufgrund technisch bedingter Einschränkungen unseres Systems.

Vielen Dank.

Hat die originale Parfum- und Kosmetikproduktion den gesamten Brillenmarkt auf eBay übernommen? Wenn ja, warum werden Brillen überhaupt noch gehandelt? Was hat ein französisches Handelsgericht damit zu tun? Hier stimmt doch etwas nicht! Schnell greift Michi nach einer Rolle Alufolie um dieser Verschwörung auf den Grund zu gehen.
Gleich darauf fällt ihm allerdings ein, dass sein Stöberer mit der Zeile

Accept-Language: en,en-us;q=0.8,de;q=0.7,de-de;q=0.5,fr;q=0.3,fr-fr;q=0.2

durch die Internets stöbert. Ohne die beiden letzten Einträge erscheinen die Artikel. So hat sich die Verschwörung aufgelöst und ein jämmerliches Bild von Unfähigkeit hinterlassen. Wenn sie schon Leute aussperren, die ein bisschen Französisch können, sollten sie wenigstens eine französische Meldung liefern.

Where Am I?

You are currently browsing entries tagged with wtf at maschinenraum.