Veranstaltungsorte

June 3rd, 2009 § 0 comments § permalink

sind immer so 'ne komische Sache. Besonders, wenn mensch das nur teilweise abgesprochen hat. Oder auch einfach, wenn die Betreiber des Veranstaltungsorts nicht wissen was der eine will und der andere macht und ... ach auch egal.

Also: weimar.privatecinema.org zeigt Home am Freitag um 22:00h nicht am Veranstaltungsschiff der Gallerie Eigenheim; sondern auf diesem komischen weißen Würfeldingi, das da vor dem Hauptgebäude (Geschwister Scholl Str.) steht.

home_private_2

Das haben wir jetzt auch nicht schriftlich, dass wir das machen dürfen aber wir gehen davon aus, dass das klar geht ... und fügen uns mit unserer Aufführung unauffällig und nahtlos in die 90 Jahre Bauhaus Feierlichkeiten ein.

weed-online.org

July 13th, 2008 § 0 comments § permalink

ist entgegen erster Vermutungen keine online Quelle für Rauchkraut. Weed ist in diesem Zusammenhang ist das Akronym für World Economy Environment & Development – nein, ich weiß jetzt nicht ob's ein Backronym ist, die hießen schon so, als ich sie das erste Mal getroffen habe. WEED beschreibt sich selbst als Nichtregierungsorganisation.  nachdem die aber Unmengen an extrem lesenswerten Newslettern, Broschüren und Arbeitspapieren produzieren, würde ich die eher als Thinktank bezeichnen.

Viele der Publikationen von WEED beschäftigen sich mit den üblichen Verdächtigen der Globalisierungskritik und Kapitalismusbeobachtung. Jetzt haben sie sehr erfrischend einen klassischen Analyseweg – filmische Dokumentation einer globalen Wertschöpfungskette – zu bisher eher unbeachteten Produkten genommen: Computer. Und, ja, die werden unter den selben Bedingungen hergestellt wie T-Shirts, Sneaker und Unterhaltungselektronik, worüber in der Vergangenheit ja schon mehr als genug berichtet wurde. (Filmbeschreibung, noch eine)

Da der Film – vermutlich – unter einer CC-Lizenz veröffentlicht wurde gibt's dafür wahrscheinlich legale Torrent-, eMule- und Azureus-Links. Unbedingt saugen und schauen.

Und, ja, das war das letzte worüber ich nachgedacht habe, als ich vergangenen Sommer den Weg meines neuen Notbooks aus dem Pearl-River-Delta nach München verfolgt habe.

Standard Operating Procedure

June 5th, 2008 § 0 comments § permalink

ist die englischsprachige Bezeichnung für eine standardisierte Verfahrens- oder Verhaltensweise. Solche Standardisierungen finden meist in Regelwerken oder Handbüchern irgendeiner Art statt. So auch im Field Manual der US-Armee. In diesem wird geregelt, wie sich SoldatInnen der US-Armee zu verhalten haben. Um genauer zu sein, wird im Band 34-52 geregelt, wie sich US-SoldatInnen Im Rahmen Aufklärungsoperationen und in Befragungssituationen zu verhalten haben. Was da d'rin steht, widerspricht großflächig den Verhaltensregeln, denen sich die USofA in anderen Zusammenhängen verpflichtet haben.

Das ist dann wohl auch der Grund, warum Errol Morris seinen neuesten Film "Standard Operating Procedure" genannt hat. Der Film beschäftigt sich mit der US-amerikanischen Seite der Vorfälle, die vor einigen Jahren Abu Ghraib zu einem Haushaltsnamen gemacht haben. Gesehen hab' ich ihn leider noch nicht (also, wenn jemand einen .torrent hat ... ;-) ), aber er hat es aufgrund dieser Review von Rüdiger Suchsland auf die Warteliste der alternativen Mediathek gemacht.

Nachtrag: Beim Aufräumen meiner 106 offenen Tabs, die hier gerade Systemressourcen schlucken, wie ein kleineres schwarzes Loch, bin ich auf diese Besprechung des Films im New Yorker gestoßen, die ich noch nicht gelesen habe und wohl auch nicht mehr lesen werde.

War, Inc.

May 19th, 2008 § 0 comments § permalink

ist ein neuer Film von John Cusack, dessen Premiere für den kommenden Freitag in New York und Los Angeles geplant ist. Dank des Internets ist er aber auch schon auf dem Weg nach Weimar, weshalb er wohl in einem noch zu klärendem Rahmen am selben Abend hier gezeigt werden wird.

D'rauf gekommen bin ich aufgrund dieser begeisterten Review in The Nation – eine Zeitschrift, die mensch eigentlich häufiger lesen sollte.

Zitat:

It is sort of like this generation's Dr. Strangelove, A Clockwork Orange and The Wizard of Oz mixed with the un-embedded reporting of Naomi Klein and spiced with a dash of South Park.

Where Am I?

You are currently browsing entries tagged with Film at maschinenraum.