monochrom im ACC Weimar

January 14th, 2009 § 1 comment § permalink

Do 15.01.2009 | 20:00 | ACC Galerie Weimar
Vortrag: monochrom und das Absurde | monochrom, J. Grenzfurther, Wien

Wir leben in einer Welt des Absurden und da führt kein Weg vorbei. Da bekam Kissinger den Friedensnobelpreis und "Dr. Seltsam" gewann keinen Oscar.
Im Rahmen einer kleinen Gala-Show wird sich monochrom dem Absurden stellen und den Gästen in anschaulichen Beispielen zwischen Performance, Musik, und Film auch Theoriebreitseiten vor den Bug knallen.
monochrom lebt z. Zt. als Haufen bzw. Neue Unübersichtlichkeit im Museumsquartier Wien, Zeta Draconis. Die KünstlerInnengruppe arbeitet unter anderem als linksextremistischer Partyservice, Info-Point, Archiv, Sloterdijk II, Liveband, Gruppentherapie, Beweisführung, Computerspiel und als Konkursmasse. Die Schönheit der impliziten Kaputtheit der Selbstverständlichkeit ist Anlass für phänomenologische Wollust. Erscheinen Sie zahlreich, wenn möglich manisch. Powernapping herzlich willkommen.

Die ACC Galerie Weimar veranstaltet im Rahmen des Seminars „Nonsens - Zur Theorie und Praxis des Absurden“, das an der Bauhaus-Universität Weimar, Fakultät Gestaltung, Fachgebiet Ästhetik, von Prof. Olaf Weber angeboten wird, zwei Begleitveranstaltungen. Neben monochrom dürfen wir am 29.01.09 Christian Hasucha begrüßen.

[via: piazza]

Where Am I?

You are currently browsing entries tagged with ACC Weimar at maschinenraum.