Pure Data Convention

August 5th, 2011 § 0 comments § permalink

Nächste Woche ist das 4te Treffen der Künstler und Programmierer der Pure Data Convention. Der Maschinenraum wird versuchen dabei unterstützend als Ort zum Quatschen, Chillen und Mate-Trinken zu fungieren.
Natürlich gibt es wie immer die Möglichkeit sich der Realität zu Entziehen, Musik zu hören, Ideen zu tauschen oder einfach nur E-Mails zu checken.

Die wichtigsten Infos gibts hier.

youtube-dl-agent

January 22nd, 2011 § 3 comments § permalink

youtube-dl-agent laedt eine liste von youtube-videos mit youtube-dl runter, konvertiert sie mit ffmpeg und fuegt sie mit mencoder zusammen. gedacht fuer splited youtube-videos.

usage:

$ youtube-dl-agent http://www.youtube.com/watch?v=Qpwj5k0zYDs \
http://www.youtube.com/watch?v=XCyXY4jLxo8 \
http://www.youtube.com/watch?v=BwJUV8vvGyA \
http://www.youtube.com/watch?v=xQuyiMravE4 \
--output="Weimar nach der Wende.avi"
#!/bin/bash

case "$1" in

  "" )
      exit $E_PARAM ;
  ;;

  * )
    TEMPPATH=$PWD"/youtube-dl-agent.swap/";
    mkdir $TEMPPATH;
    cd $TEMPPATH;

    for i in "$@"
    do
      case "$i" in
        http://* )
            URL=`echo $i`;
            echo " * * * "$URL" * * *";

            ###
            # DOWNLOAD FLV WITH YOUTUBE-DL
            /usr/local/bin/youtube-dl -t $URL

            ###
            # FIND DOWNLOADED FLV FILE BY ID
            ID=`echo $URL | /bin/sed -r 's/.*v=(.*)$/\1/'`;
#            echo $ID;
            IDS=$IDS$ID" ";

            FLV=`/usr/bin/find $PWD"/" -maxdepth 1 -name "*$ID.flv"`;
#            echo $FLV;
            FLVS=$FLVS$FLV" ";

            ###
            # COVERT FLV TO AVI
            /usr/bin/ffmpeg -i $FLV -vcodec copy \
            -acodec libmp3lame -ab 128k $FLV".avi"

            AVI=`/usr/bin/find $PWD"/" -maxdepth 1 \
            -name "*$ID*.avi"`;
#            echo $AVI
            AVIS=$AVIS$AVI" ";
        ;;

        # STRINGS WITH WHITESPACES HAVE TO BE
        # ENCAPSULATE WITH DOUBLE QUOTES
        --output=* )
            OUTPUT=`echo $i | sed 's/--output=//'`;
        ;;

        * )
            exit $E_PARAM ;
        ;;

      esac
    done
  ;;

esac

###
# MERGE SPLIT AVIS
/usr/bin/mencoder -ovc copy -oac copy $AVIS -o $OUTPUT

###
# MOVE FROM TEMP-DIR TO $USERS PWD
/bin/mv -v $OUTPUT ..

###
# CLEAN UP
/bin/rm -rv $TEMPPATH

exit 0

irgendwas bei 350 zeilen interface fuer einen one-liner

November 26th, 2010 § 3 comments § permalink

erinnert ihr euch an mein problem? das konnte ich nun doch sehr elegant loesen:

ed@mediathek:~$ find Media/Movies/ -name "*.nfo" -print0 | \
  xargs -0  egrep -i -c -e "countr.*dd|genre.*sci-fi|year.*196" | \
  grep ":3" | sort | sed 's/:3//'
Media/Movies/Der Schweigende Stern (1960)/\
  Der Schweigende Stern (1960).nfo
Media/Movies/First Spaceship on Venus (1962)/\
  First Spaceship on Venus (1962).nfo

und bevor ich das rausfand wurde mir im irc noch gesagt, ich koennte keine scheisse aufpolieren und solle das lieber in perl oder besser noch in python programmieren! und am ende habe ich es doch in einem one-liner untergebracht :P

damit das auch nachhaltig ist und benutzbar bleibt, habe ich mir das ziel gesetzt, nun auch in der bash das interface zuprogrammieren. nach ganz viel case-voodoo wird am ende auch nur wieder

 /usr/bin/find $DIR -type f -name "*.nfo" -print0 | \
  xargs -0 egrep -c -i -e "$EXPRESSION" | \
  grep ":$COUNTER" | sort | \
  sed 's/:'$COUNTER'//' | sed -r 's/^.*\/(.*)\/.*/\1/'

ausgefuehrt. in der benutzung sieht das dann z.b. so aus:

ed@mediathek:~$ mediathek-cli-search --country=dd --genre=sci-fi \
  --year=196
Der Schweigende Stern (1960)
First Spaceship on Venus (1962)

# link zum source von extern und von intern

die man-page und die bash-completion bau ich dann morgen oder so...

ed@mediathek:~$ mediathek-cli-search 
USAGE:
 mediathek-cli-search [OPTION=VALUE]...

OPTIONS: 
 --help
 --title
 --orignaltitle
 --alternativetitle
 --englishtitle
 --germantitle
 --year
 --country
 --director
 --genre
 --length 
 --dub 
 --sub
 --subfiles
 --source
 --videoformat 
 --resolution
 --aspectratio

EXAMPLES:
 mediathek-cli-search --help=OPTION
 mediathek-cli-search --country=dd --genre=sci-fi
 mediathek-cli-search --country=jp --genre=action \
   --year=199
 mediathek-cli-search --director=vertov
 mediathek-cli-search --dub=en --subfiles=de \
   --genre=horror

seit stunden droehnt der inhalt des goldenen doeschen (neben dem auch der benjamin liegt) in mein hirn und psychodelischer trance (den marv mitgebracht hat) in mein ohr.

the revolution

November 19th, 2010 § 1 comment § permalink

… will not be twittered!

the revolution will be thimbled!

ed@mediathek:/usr/local/bin/Thimbl-CLI$ ./thimbl fetch
Fingering  dk@telekommunisten.org
Fingering  meschugge@ping01.stura.uni-weimar.de
finger: connect: Connection refused *
Failed on address. Skipping
Finished
ed@mediathek:/usr/local/bin/Thimbl-CLI$ ./thimbl print
ed@ping01.stura.uni-weimar.de
2010-11-19 12:10:04
es lebe die maschine der teleanarchistischen revolution\!

dk@telekommunisten.org
2010-11-05 12:44:12
Hey @mark, this is the first update sent with Thimbl-CLI

dk@telekommunisten.org
2010-07-07 12:51:20
mike needs to stop sending messages from the future!

dk@telekommunisten.org
2010-07-07 12:21:40
#thimbl is rolling!

dk@telekommunisten.org
2010-06-22 17:09:14
I love thimbl! #thimbl
* living in the shadow of a router sux :(

zur Summaery-After-Hour am Montag: Daten-Picknick im Garten der 18

July 15th, 2010 § 1 comment § permalink

Werte Freunde,

zur weiteren Steigerung des interkulturellen-multimedialen Austauschs am schönen Bauhaus, als quasi After-Hour zur Summaery laden wir euch (und eure Freunde) zum 2. Weimarer Datenpicknick ein.

Veranstaltet vom Maschinenraum und getragen vom KTW, bieten wir am Montag, den 19. Juli allen Freunden der Sonne die Möglichkeit in gemütlicher Atmosphäre Daten zu tauschen, Musik und Filme weiterzuempfehlen und die ein oder andere digitale Perle mit nach Hause zu nehmen. Wir starten am späteren Nachmittag gegen 15 Uhr und sharen bis zum späten Abend.

Gepicknickt wird im Garten der M18. Für technische und kullinarische Infrastruktur ist natürlich bestens gesorgt.

BRING BLANK MEDIA!
CD- und DVD-Rohlinge, USB-Sticks, MP3-Player, externe Festplatten und Endgeräte mit LAN oder WLAN wie Laptops, Mediacenter oder Telefone.

Herzlichst,
euere Kellerkinder aus dem ersten Stock,
Marv & Bernd

Where Am I?

You are currently browsing the Projekt category at maschinenraum.