Der demokratische Vorwahlkampf

April 24th, 2008 § 0 comments

in den USA ist ja immer noch nicht entschieden. Also eigentlich schon, nur die eine Wettbewerberin hat's noch nicht begriffen. Mal abgesehen davon, dass die Republikaner sich wahrscheinlich den Bauch halten vor Lachen, weil's die Demokraten nicht auf die Reihe bekommen, sich zu entscheiden – und ihre Wahlkampfkassen schon lange vor den Wahlen richtig leer machen. Auf jeden kämpfen die jetzt auch untereinander mit den besten, schmutzigsten und republikanischen Mitteln: Via Assoziation hat sich Barak Obama über die Anschläge vom 11. 9. 2001 gefreut – behauptet zumindest die Frau, die nur noch von Weißen gewählt wird. Link

Tagged

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

What's this?

You are currently reading Der demokratische Vorwahlkampf at maschinenraum.

meta